Reisen Vietnam Kambodscha, eine Flusskreuzfahrt vom magischen Angkor bis zum pulsierenden Saigon

posted Oct 21, 2011, 2:03 PM by Mickey Dong Hoang Thinh   [ updated May 14, 2015, 10:00 PM by Vietnam Travel Tour ]
Wo findet sich ein Fluss, dermal schäumend durch Schluchten tost und mal behäbig  durch die Landschaft gleitet? Wir laden Sie ein, den mächtigsten Strom Südostasiens auf seiem Weg vom Himalaya bis nach Vietnam kennenzulernen. Abseits etablierter Routen passieren Sie zwei Länder und entdecken Regionen von unvergleichlicher Vielfalt. Es erwarten Sie acht Tage sanften Abenteuers – eine lehrreiche Reise durch Kambodscha und Vietnam, verbunden durch den majestätischen Mekong, der Sie in seinen Bann ziehen wird.

Die RV Mekong Pandaw-Flotte …
… ist ein Kolonialschiff mit drei Decks auf 55 m Länge und 10,5 m Breite, die Raum für bis zu 66 Passagiere bietet. Das Schiff ist eine charmante, in Messing und Teak gehaltene Replika historischer Kolonialschiffe, die zu Beginn des 20. Jh. von der schottischen „Irrawaddy Flotilla Company“ betrieben worden waren. Ihr niedriger Tiefgang erlaubt Exkursionen auch in entlegene Regionen. Sie bietet 18 Zweibett-Kabinen auf dem Oberdeck, 6 auf dem Hauptdeck und 8 Kabinen mit Bullaugen auf dem Unterdeck. Alle 12 qm großen Kabinen haben  Dusche/WC und Klimaanlage. Die Kabinen auf dem Ober- und Hauptdeck lassen sich zum einladenden Promenadendeck mit Sitzgelegenheiten hin öffnen. An Bord sowie bei Ausflügen betreut Sie die erfahrene Crew. An Bord stehen Sonnendeck mit Sitzgelegenheiten und Getränkeservice, ein Salon sowie ein Restaurant mit asiatischer, europäischer und vegetarischer Küche zur Verfügung.

Dieser Reisebaustein lässt sich individuell mit unserem Asienprogramm kombinieren und kann ebenso gut in umgekehrter Richtung durchgeführt werden.  

Reiseverlauf 
8 Tage / 7 Nächte
ab Siem Reap, kambodscha / bis Saigon, Vietnam

1. Tag • Siem Reap – Tonle Sap-See – Kampong Chhnang
Morgens werden Sie in der Elephants Bar Grand Hotel d´Angkor in Siem Reap abgeholt, dem Ausgangs- und Treffpunkt Ihrer Reise auf dem majestätischen Mekong. Anschließend erfolgt der Transfer zum Pier, wo Sie Ihr schwimmendes Zuhause auf dem Tonle-Sap-See, dem größten Binnengewässer Südostasiens, bereits erwartet. Per Motorboot erkunden Sie schwimmende Dörfer und erhalten Einblick in das ausgeglichene, zufriedene Leben der heimischen Fischer. Je nach Wasserstand ist das Befahren des Tonle-Sap-Sees nicht möglich – alternativ unternehmen Sie einen Ausflug nach Angkor, den legendären einstigen Königssitz im Reich der Khmer. Die vom 9. bis zum 14. Jahrhundert entstandenen architektonischen Meisterwerke beflügeln Ihre Phantasie. Lassen Sie sich auf den Stufen eines Tempels nieder, genießen Sie die friedvolle und mystische Atmosphäre, die von diesem spirituellen Ort ausgeht. Am frühen Abend stechen Sie wieder in See und fahren auf dem Tonle-Fluss bis nach Kampong Chhnang, wo Ihr Schiff für die Nacht anlegt.
Übernachtung: RV Pandaw.

2. Tag • Kampong Chhnang – Mekong-Fluss
Ein Tag auf dem Fluss verheißt Zeit und Muße für sich selbst: Genießen Sie die Kühle am Morgen, beobachten Sie das Glitzern des Wassers, bestaunen Sie überdimensionale, bis zu einem halben Kilometer lange Fischernetze und freuen Sie sich auf einen Abstecher in die Uferfeuchtbiotope, wo Sie unzählige Vogelarten beobachten können. Nachmittags passieren Sie Phnom Penh. Hier beginnt der Flussabschnitt des Oberen Mekong, auf dem Ihr Schiff bis nach Kampong Cham fährt. 
Übernachtung: RV Pandaw

3. Tag • Mekong Fluss – Kampong Cham – Phnom Penh
Weiter geht Ihre Reise stromabwärts – lassen Sie das Leben am Fluss vorübergleiten! In Kampong Cham, der drittgrößten Stadt Kambodschas, legt Ihr Schiff an. Die beschauliche, französisch-kolonialistisch geprägte Provinzstadt und der auf einem Berg gelegene Tempel Wat Hanchai mit antiken Cham-Schreinen laden zu einem Besuch ein. Am Nachmittag besuchen Sie den Wat Nokor, einen buddhistischen Tempel aus dem 11. Jahrhundert sowie die Zwillingsberge Phnom Pros (Männerberg) und Phnom Srei (Frauenberg). Um die Entstehung der Zwillingsberge ranken sich zahllose Mythen und Legenden, in deren Mittelpunkt nahezu immer wenig wohlmeinende höhere Mächte stehen. Zahlreiche umliegende Pagoden und Tempel legen Zeugnis davon ab, dass man sich vor deren magischem Einfluss zu schützen suchte. Um unvergessliche Eindrücke reicher verlassen Sie Kampong Cham und nehmen Kurs auf Phnom Penh.
Übernachtung: RV Pandaw  

4. Tag • Phnom Penh
Heute begeben Sie sich auf Erkundungstour durch Phnom Penh, wo sich kolonialer Charme mit asiatischer Betriebsamkeit vereint. Das Nationalmuseum vermittelt Ihnen erste Eindrücke der Khmer-Kultur. Besonders sehenswert ist die einzigartige Skulpturensammlung der Angkor-Dynastie. Zum Höhepunkt wird Ihr Besuch einer wunderschönen Pagode und ihrem aus 5000 Silberfliesen gelegten Fußboden. Von den Altären lächelt ein mit 9500 Diamanten geschmückter Buddha. Das Tuol-Sleng-Museum, Gedenkstätte für die Opfer der Roten Khmer, erinnert in sehr drastischer Form an den Genozid am kambodschanischen Volk. Ihr Besuch wird Ihnen ein tieferes Verständnis für die dynamische Entwicklung der letzten 20 Jahre Kambodschas vermitteln. Freuen Sie sich auf das Nachtleben in Phnom Penh – zahlreiche Restaurants laden zu regionalen Köstlichkeiten oder besuchen Sie den beliebten „Foreign Correspondents Club“.
Übernachtung: RV Pandaw.

5. Tag • Phnom Penh – Mekong
Bedächtig trägt Sie Ihr Schiff auf dem Hauptarm des Mekong der vietnamesischen Grenze entgegen. Auch hier bildet der Mekong die Lebensader der am Fluss liegenden Dörfer. In einem von ihnen machen Sie Halt und lernen die Traditionen der Einwohner kennen. Nachmittags erreicht Ihr Schiff die Grenze. Während Sie auf dem Sonnendeck ruhen, erledigt Ihr Kapitän die Einreiseformalitäten. Willkommen in Vietnam!
Übernachtung: RV Pandaw

6. Tag • Mekong – Chau Doc – Cai Be
Vormittags erreichen Sie den antiken Handelsort Chau Doc. Auf einer Fahrrad-Rikscha erhalten Sie authentische Einblicke von diesem kolonialgeprägten, lebhaften Städtchen. Anschließend wechseln Sie Ihr Gefährt und steigen auf kleine Boote um, die Sie auf Kanälen zu einem Champa-Dorf bringen. Lernen Sie seine Menschen kennen und sehen Sie Fischern bei ihrer beschaulichen, konzentrierten Arbeit zu. Nach dem Mittagessen an Bord geht Ihre Fluss-Expedition weiter nach Cai Be.
Übernachtung: RV Pandaw.

7. Tag • Cai Be – Vinh Long – Cai Be
Heute entdecken Sie die Reiskammer Vietnams: das Mekong-Delta. Die Wasserwege dieser weit verzweigten Mündung scheinen zahllose Inseln zu umschließen. Von Cai Be starten Sie zu einer Bootspartie und sehen einen schwimmenden Markt, wo Bauern von Booten aus frisches Gemüse und exotische Früchte anbieten. Per pedes erkunden Sie Cai Be und schauen in einem traditionell geführten Familienbetrieb bei der Herstellung von Reispapier und Kokosnussbonbons zu. Anschließend erwartet Sie der Garten im „An Kiet House“ (ehemalige Kaiserresidenz), wo Sie bei einer Tasse Tee die Nachfahren der An-Kiet-Familie kennen lernen. Vorbei an immergrünen Inseln erreichen Sie Vinh Long. Sie besuchen einen Bonsai-Garten und erfahren in einer Ziegelei Wissenswertes über die traditionelle Dachdeckerkunst. Nachts ankert Ihr Schiff in der Nähe von Cai Be. 
Übernachtung: RV Pandaw.

8. Tag • Cai Be – My Tho – Saigon (Ho Chi Minh)
Genießen Sie Ihren letzten Tag an Bord und erleben Sie noch einmal den Sonnenaufgang über dem Fluss, bevor Ihr Schiff in My Tho anlegt, wo Ihre erlebnisreiche Reise endet. Transfer zum Hotel "Renaissance Riverside".